Rückblick auf das 10. Solarlux-Hallenfestival

Rückblick auf das 10. Solarlux-Hallenfestival

„Bestes Festival ever“

„Bestes Festival ever“. Mit dieser Schlagzeile wurde das Jubiläumsfestival mehr als treffend beschrieben. Neuer Besucherrekord, begeisterte Vereine und positive Zuschauerreaktionen, dazu im Vorfeld des Hallenfestivals gute und spannende Spiele bei den Ü32 und Ü40 NFV-Stadtmeisterschaften. Mit einer echten Premiere bei den Siegerehrungen, der erste Stadtmeister aus dem Landkreis. Bei den Ü40 Meisterschaften spielte die Traditionsmannschaft des VfL Osnabrück außerhalb der Wertung mit. Die ehemaligen lila-weißen Profis wollten das Festival zur Vorbereitung auf das Traditionsmasters 2017 in Berlin nutzen. Dem SVH ist es wiedermal gelungen, ein tolles Hallenfestival auf die Beine zu stellen. Dabei wurde auch wie jedes Jahr bewiesen, dass man auch im Breitensport etwas bewegen kann.

Beim Festival konnte dann erstmalig mit den Sportfreunden Lotte ein Drittligist aus der Region präsentiert werden. Durch Jong AZ Alkmaar war es zugleich ein internationales, hochklassiges Herrenturnier. Aus der Regionalliga Nord kam aus Hannover der 1. FC Germania Egestorf-Langreder und aus dem Ruhrgebiet der Traditionsverein SC Westfalia Herne. Auch die Zuschauerkulisse und die Stimmung auf der Tribüne setzte neue Maßstäbe. Dafür sorgten u. a. die Fans der Sportfreunde, aber auch der Fanclub aus Herne. Am Ende des 10. Solarlux-Hallenfestival gab es zwei große Gewinner. Zum einem die Sportfreunde Lotte (Finale gegen Germania Egestorf), die mit ihrer Dominanz von Anfang bis Ende den Pokal verdient mit über die Landesgrenze nehmen konnten und zum anderen der SVH, der viel Lob für die gute Organisation bekam.

Zum Abschluss des Festivals fand am Sonntag in der großen Ballsporthalle bereits zum zweiten Mal der GrenzenLos-Cup statt, der wie im vorherigen Jahr ein voller Erfolg gewesen ist. Dabei stehen die Ergebnisse nicht im Vordergrund, sondern die Integration und Inklusion, sowie der sportarten- und geschlechterübergreifende Sport. Organisiert wurde der GrenzenLos-Cup wieder von Thomas Reichenberger und der Sportagentur PROFITS.

 

Ein Stadtteil - ein Verein - ein Festival 2017!

 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern